Schätze im Kinzigtal – Wer findet die schönsten Steine?

Seit dem 12. Jahrhundert war das Kinzigtal das bedeutendste Bergbaurevier im Schwarzwald, heute ist es das einzige, in dem noch Bodenschätze abgebaut werden. Museen und Besucherbergwerke vermitteln die Bedeutung des Bergbaus in dieser Region.

Beim Festival der Kristalle in Wolfach lassen sich die schönsten Schätze bestaunen.
Beim Festival der Kristalle in Wolfach lassen sich die schönsten Schätze bestaunen.

Das Kinzigtal im Schwarzwald war schon zu Römerzeiten ein wichtiges Bergbaugebiet, Reichtum in die Region brachte jedoch erst der Silberbergbau zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert, danach wurde in größerem Umfang erst wieder im 18./19. Jahrhundert nach Erzen geschürft. Von Hunderten Stollen und Bergwerken im Schwarzwald wird heute nur noch in der Grube Clara bei Oberwolfach Bergbau betrieben. Abgebaut werden von der Sachtleben Bergbau GmbH vorrangig Flussspat und Schwerspat für die Industrie. Zugleich ist die Grube mit über 400 Gesteinen die mineralienreichste der Welt.

Mineralien suchen leicht gemacht

Die Halden der Grube Clara (www.mineralienhalde.de) sind lange schon das Mekka der Mineraliensammler. Hier klopfen sie Azurit, Malachit, Fluorit und andere funkelnde Mineralien aus den Steinen. Lkw-weise wird das Roh-Erz aus der Grube Clara hier angefahren. Schulklassen, Familien und Mineralienliebhaber können von April bis Oktober auf den „kleinen“ Halden nach Schätzen suchen. Geöffnet sind sie montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr, bis 9. September auch sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Höhepunkte sind die drei Wochenenden im Jahr, an denen auch die „großen“ Halden frei gegeben sind. Dann treffen sich Topsammler aus aller Welt zum Steine klopfen und Fachsimpeln. 2012 noch am 4./5. August und am 29./30. September.
Eine Tageskarte für Sammler kostet immer 12 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Eine Familienkarte gibt es für 22 Euro. Bis zu 8 Kilo schwere Schätze sind im Preis enthalten, jedes weitere Kilo Gestein kostet 50 Cent.

Festival der Kristalle

Am 4./5. August lädt Wolfach auch zum 11. Festival der Kristalle ein. Im Schloss (Eintritt 6 Euro) präsentieren rund 100 Sammler und Händler seltene Steine, Mineralien, Fossilien, Bergbauantiquitäten und Schmuck. Detaillierte Infos gibt es bei der Tourist-Info Wolfach, Tel. 07834 835353, www.festival-der-kristalle.de.

Flyer zum Bergbau

Über touristische Angebote zum Bergbau informiert ein Flyer von Kinzigtal Tourismus. Die zwei Besucherbergwerke „Segen Gottes“ in Haslach und „Grube Wenzel“ in Oberwolfach versprechen „silberne Tiefen“. Geöffnet sind sie bis Ende Oktober (außer montags).

Das Museum für Mineralien und Mathematik in Oberwolfach wirbt mit der größten Sammlung von Mineralien und Bergbauzeugnissen des Schwarzwalds. Die frühere Verarbeitung von Erzen zeigt das Freilichtmuseum „Erzpoche“ in Hausach.

Den Flyer gibt es bei Kinzigtal Tourismus, Tel. 07832 706170, www.kinzigtal.com.

Pressebilder Kinzigtal
Pressebild Archiv
Pressebilder Download »

Pressestelle Kinzigtal Tourismus

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
Hauptstr. 41
77709 Wolfach

Tel.: 07834 / 23 800 90
Fax: 07834 / 23 800 06

post@schwarzwald-kinzigtal.info