Klosterkirche Wittichen Blick auf Altar und Kircheninneres
Kirche

Klosterkirche Wittichen

Reinerzaustr. 12,  77773 Schenkenzell
Rund um die Uhr geöffnet

Die barocke Klosterkirche wurde 1681 erbaut

Klosterkirche Wittichen 

Die Klosterkirche ist ein barockes Kleinod und ist heute noch Ziel vieler Wallfahrer. Hier befindet sich eine Grabplatte mit dem Wappen derer von Urslingen. Im alten Klosterstall ist ein kleines Museum eingerichtet, das die Kostbarkeiten wie die Monstranz, Messgewänder und ähnliche Dinge des Klosters ausstellt, sowie auch Mineralien aus Wittichen. Der äußerlich schlichte Barockbau von 1681 wurde auf den fundamenten einer älteren gotischen Kirche aufgebaut. Im Innern der Kirche ist der Haupt- bzw. die beiden Nebenaltare sowie die Kanzel besonders sehenswert. In der Kirche befindet sich auch das Grab der Heiligen Luitgard.

Tipp: Jeden 2. Sonntag im Oktober findet das Luitgardfest mit einer feierlichen Prozession statt.

Anfahrt

Klosterkirche Wittichen Blick auf Altar und Kircheninneres

Klosterkirche Wittichen

Kirche
api user toubiz · Alle Rechte vorbehalten