Tipp Radfahren

Heidburg-Tour

Schwierigkeit Mittel
Länge 32.6 km Dauer 02:42 h
Aufstieg 552 m Abstieg 552 m
Höchster Punkt 691 m Niedrigster Punkt 202 m

Tour 25 der 30 Rundtouren des E-Bike-und Tourenradprojekts "Sagen und Mythen der Ortenau". Die detaillierte Tourenradkarte inklusive 30 Tourenkärtchen erhalten Sie bei den Gemeinden und Tourist-Informationen des Ortenaukreises sowie im Buchhandel ( ISBN-Nr. 978-3-939657-71-2 ).

Eigenschaften Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Die Heidburg-Tour führt Sie durch das hintere Kinzigtal. Lüften Sie dabei die Geheimnisse um den Schatz der Heidburg.

Wegbeschreibung

Steinach – Höhenhäuser 10,5 km

  • Start der Tour ist am Rathaus in der Ortsmitte von Steinach.
  • An der zentralen Kreuzung der Radwanderwegbeschilderung nach Welschensteinach in die „Badener Straße“ folgen.
  • Nach der Unterführung halb rechts in die Straße „Hinterbach“ dann der Straße „Rebenrain” folgen.
  • Talaufwärts am Dorfbach entlang, vorbei am Tennisplatz auf dem Rad-/Fußweg nach Untertal und weiter nach Welschensteinach.
  • An der abknickenden Vorfahrt geradeaus in die „Dorfstraße”,dann links zur Kirche.
  • Bergab zur Hauptstraße und auf dieser nach rechts bergan.
  • An der Gabelung beim Fixenhof am Waldrand halb links der Straße „Harmersbach“ bergauf folgen.
  • An deren Ende, auf der Höhe, links ab und auf der Hauptstraße am Parkplatz vorbei zum Sattel.

Höhenhäuser - Heidburg 6,5 km (17 km)

  • Am Sattel halb links in die Straße „Höhenhäuser“ und beim zweiten Hof rechts.
  • Dem breiten Forstweg hangparallel folgen.
  • Kurz nach der Gemarkungsgrenze, am Waldrand, rechts ab und nach der Senke wieder rechts bergab, dem Grenzverlauf zum Biereck folgen.
  • Nach dem Lachenhof links bergauf und auf der Höhe zum Biereck.
  • Am Hof vorbei, kurz bergab und an der 4er-Kreuzung rechts.
  • Dem Straßenverlauf nach links zum „Schlosshof“ folgen. (Tipp: Oberhalb des Schlosshofs ist die Heidburg im Wald versteckt)

Heidburg - Steinach 15,0 km (32 km)

  • Der Straße weiter folgen.
  • Ca. 100 m vor Erreichen der L294, am Waldrand links um den Rotebühl herum zum Heidenbauernhof.
  • Nach dem Hof rechts bergab, der Straße ins Tal folgen.
  • Im Tal zur Hauptstraße und auf dieser nach links bergab nach Mühlenbach.
  • Durch den Ort und am Ortsausgang auf dem Rad-/Fußweg nach Haslach.
  • Ca. 500 m nach dem Ortseingang, links ab in die „Hebelstraße“,an deren Ende rechts in die „Hofstetter Straße“.
  • Am Eingang zur Altstadt links, nun dem Kinzigtalradweg um den Sportplatz herum folgen.
  • Links durch die Unterführung, über die Querungshilfe dann über die Brücke parallel zur B33 und weiter nach Bollenbach.
  • Durch den Ort, dann dem Wirtschaftsweg entlang des Mühlbach folgen.
  • Durch die Unterführung (B33) über die Kinzig und auf dem„Flößerweg“ nach Steinach hinein.
  • An der 4er-Kreuzung geradeaus in die Ortsmitte zum Ausgangspunkt der Tour.
Tipp des Autors Auf der Heidburg ist ein Schatz vergraben. Einmal hat ein geheimnisvoller Ritter eine Bäuerin in das Gewölbe geführt und ihr drei Kisten mit Gold, Silber und Geld geöffnet. Die Bäuerin dachte an das Essen auf dem Herd und nahm nur so viel mit, wie sie tragen konnte. Als sie später noch einmal Gold, Silber und Geld holen wollte, fand sie den Weg nicht mehr.
Startpunkt Steinach, Rathaus

Downloads