Tipp Wanderungen

Hornberger Panoramaweg

Schwierigkeit Schwer
Länge 14.6 km Dauer 05:00 h
Aufstieg 869 m Abstieg 869 m
Höchster Punkt 566 m Niedrigster Punkt 342 m

Die anspruchsvolle Tour geht rund um Hornberg und den Ortsteil Niederwasser mit zahlreichen, eindrucksvollen Aussichten auf Hornberg und ins Gutachtal.

Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Auf meist schattigen Wegen geht es durch Wälder zum reizvollen Ziel, dem historischen Schlossberg mit der Burgruine und Panoramasicht auf die „größte lebende Modelleisenbahn“: Hornberg an der Schwarzwaldbahn mit dem Viadukt.

Der 19 m hohe Schlossturm, von welchem aus die wunderschöne Aussicht ins Gutachtal genossen werden kann, kann bestiegen werden.

Weitere Besonderheiten entlang des Weges sind der Ausblick am Teufelstritt sowie die Straßerhofmühle, eine alte Schwarzwaldmühle aus dem 19. Jahrhundert.

Am Weg durch die Wälder finden sich immer Rast- und Grillplätze zum Ausruhen. Offen gehaltene Aussichtspunkte zeigen Hornberg mit seinen Tälern und Wäldern immer wieder aus verschiedenen Gesichtspunkten.

Wegbeschreibung

Wir starten am Schlossweiher Richtung Schloßberg. Über den Bürgermeister-Vogel-Weg vorbei an der Behagelhütte gelangen wir zum ZIG (Zentrum für Innovation und Gewerbe), wo dann die Hauptstraße überquert wird. Über eine kleine Brücke gelangen wir zur Markgrafenwiese, die direkt zum Markgrafenhof führt. Unter der Bahnlinie folgen wir der Straße Richtung Franziskusheim, weiter über einen Wanderweg zum Rebberg.

Von einem guten Ausblick auf Hornberg begleitet gelangen wir zur ehemaligen Jugendherberge und weiter zum Strasserhof. Dort muss die Reichenbacher Straße überquert werden, welcher dann Stadteinwärts bis zum Abzweig Schwanenbacher Straße gefolgt werden muss.

Über die Schwanenbacher Straße gelangt man zum Schachen, welcher wiederum zur Franz-Schiele-Straße führt. Dieser folgt man ca. 300 m bevor man links haltend über den Wanderparkplatz Gesundbrunnen zum Kahliebrunnen gelangt, welcher direkt in das Wohngebiet "Rubersbach" führt. Weiter über den Kirchbühl gelangt man zum Gasthaus Rössle im Ortsteil Niederwasser. Dort durchquert man das Dorf und gelangt am Friedhof vorbei in das Frombachtal.

Beim Hasenbauernhof wechselt man die Talseite und gelangt über die Steudelsruhe, den Paul-Schoffer-Weg vorbei an der Seufzerbank und der Freilichtbühne zurück zum Ausgangspunkt dem Schlossweiher.

Tipp des Autors

Erfrischen Sie sich bei einem kühlen Getränk im Biergarten des Schlosshotels Hornberg mit einer grandiosen Aussicht ins Gutachtal.

Startpunkt Parkplatz Schlossweiher
Öffentliche Verkehrsmittel Bahnhof Hornberg - ca. 15 min zum Schlossweiher
PKW Von Süden: Vor dem Tunnel rechts nach Hornberg abfahren. Nächste links am Duravit Design Center, gerade aus Straße "Zum Storenwald" folgen.

Von Norden: Vor dem Tunnel links nach Hornberg abfahren. Im Ortskern vor Buchhandlung in Schlossstraße rechts abbiegen. Bis zum Ende der Straße, dann rechts.

Parken Am Schlossweiher befindet sich ein Parkplatz.

Weitere Informationen

Tourist-Information Hornberg
Bahnhofstr. 1-3
78132 Hornberg
Tel. 0 78 33 / 793 44
Fax. 0 78 33 / 793 29
tourist-info@hornberg.de
www.hornberg.de

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal