Tipp Wanderungen

Schiltach: Ostwegtour Alpirsbach Breitreute Schiltach

Schwierigkeit Mittel
Länge 16.9 km Dauer 05:04 h
Aufstieg 380 m Abstieg 504 m
Höchster Punkt 747 m Niedrigster Punkt 328 m

Fahrt mit der Bahn nach Alpirsbach. Vom Bahnhof sind es wenige Schritte bis zu den Sehenswürdigkeiten der Klosterstadt. Beim Gasthof Löwen Post überquert man die Bundesstraße und eine alte Steinbrücke. Von dort aus wandert man auf dem Ostweg hinauf bis zur Breitreute kurz vor Aichhalden. Danach verläuft ein Wanderweg hinab nach Schiltach über die Steig und den Schlossberg.

Einkehrmöglichkeiten in Alpirsbach, Rötenbach oder beim Schwenkenhof.

Länge: 16.9 km
Gesamtanstieg: 380.0 m

Eigenschaften aussichtsreich, Streckentour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Tour beginnt mit der Bahn-Fahrt nach Alpirsbach. Vom Bahnhof in Richtung Altstadt biegt der Weg nach ca. 200 m rechts am Gasthof Löwen Post ab und führt über die Bundesstraße und danach über eine Steinbrücke in Richtung Holzebene, immer der Wegmarkierung Ostweg folgend. Auf der schmalen Straße am Hang wandern wir auf dem „Oberen Weg“ hinunter zur Bundesstraße, queren die Landstraße nach Rötenberg und dann steil ansteigend am Friedhof vorbei zum Adelsberg. Ein Blick zurück eröffnet uns einen schönen Blick in das Tal mit Alpirsbach. Weiter bergan verlassen wir bald die geteerte Straße und folgen auf Schotter- und Wiesen- und Waldwegen dem Ostweg in Richtung Holzebene / Zollhaus. Im Müllerswald verlassen wir wieder den Wald, gelangen auf eine Hochebene und folgen der Teerstraße in Richtung Holzebene. Auf der Teerstraße gelangen wir nach ca. 1,5 km auf die Hochebene Brandsteig und biegen nach rechts ab in Richtung Zollhaus. Am Waldrand erinnert uns eine Merkur-Statue an eine ehemalige röm. Tempelanlage. Nach dem Zollhaus gelangen wir auf einem Stein- und Wurzelweg durch ein Waldstück, bis wir die Breitreute mit Blick über die Wiesen und Felder auf Aichhalden erreichen. Rechts am Waldrand entlang orientieren wir uns nun an der gelben Raute und folgen dem Waldweg „Hinter dem Ofen“, einem vom jahrzehntelanger ausgewaschenem, eingeschnittenem Weg. Auf der anschließenden Teerstraße biegen wir nach einigen 100 Metern rechts ab in den Wald und wandern auf schmalem Pfad bis in die Altstadt von Schiltach.

Tipp des Autors

Einkehrmöglichkeit: Schwenkenhof (Hinter dem Ofen Abzweigung nach links wählen – Hinweistafel Schwenkenhof 0,4 km),

Holzebene – Öffnungszeiten beachten

Startpunkt Haltepunkt Mitte Schiltach
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug aus Richtung Offenburg oder Freudenstadt: stündlich bis zum Haltepunkt Schiltach-Mitte

PKW

Aus Richtung Rottweil(A81) entlang der B462 bis Schiltach

Aus Richtung Freudenstadt entlang der B294 bis Schiltach

Aus Richtung Offenburg(A5) entlang der B33/B294 bis Schiltach

Folgen Sie der Beschilderung "Historische Altstadt" bis zum Stadtkern

Parken

Für Dauerparker:

P1 (Lehwiese): kostenlos, ohne Zeitbeschränkung

P2 (Bahnhofstraße): kostenlos, ohne Zeitbeschränkung

Parkdeck Schüttesäge : kostenlos, ohne Zeitbeschränkung

Für Kurzparker:

Im ganzen Innenstadtbereich: kostenlos, 2 Stunden mit Parkscheibe

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal