Tipp Genießerpfade

Schramberger Burgenpfad

Schwierigkeit Schwer
Länge 11.8 km Dauer 04:20 h
Aufstieg 622 m Abstieg 622 m
Höchster Punkt 637 m Niedrigster Punkt 420 m
Dieser Premiumwanderweg führt rund um die Schramberger Talstadt und vorbei an den Burgruinen Falkenstein und Hohenschramberg. Der Weg ist anspruchvoll und nur geübten Wanderern zu empfehlen.
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, Deutsches Wandersiegel, Rundtour, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Über den Park der Zeiten führt der Burgenpfad hinauf zum Dreiburgenblick und zu den Ruinen Falkenstein und Hohenschramberg. Unterwegs gibt es immer wieder beeindruckende Sicht auf die Stadt und die Schwarzwaldlandschaft rund um Schramberg. Weitere Kleinode und Sehenwürdigkeiten wie die Villa Junghans im Park der Zeiten, die Falkensteiner Kapelle und die Sankt Maria Kirche liegen direkt am Weg.

Wegbeschreibung

Der Schramberger Burgenpfad startet am Rathausplatz und führt durch den Park der Zeiten, den ehemaligen Villenpark des Uhrenfabrikanten Erhard Junghans. Schon bei der Open-Air-Bühne bei der Villa Junghans schleicht sich die Burgruine Hohenschramberg, die sich über der Talstadt auf 635 Metern erhebt, in das Blickfeld der Wanderer. Weiter hinauf geht es weiter Richtung Charlottenhöhe und Dreiburgenblick. Beim Schlangenbühl angekommen, ist die Aussicht über die Stadt und zur Burg Hohenschramberg beeindruckend. Weiter talsärts dierkt am Bach gibt es einen hübschen Ratplatz mit Getränkestation. Der Weg führt noch weiter Richtung Tischnecker Berg, wo der Burgenpfad den Ostweg kreuzt. Weiter geht es talwärst vorbei an einer Himmelsliege in Richtung Falkensteiner Kapelle, die einer der schönsten Beweinungsgruppen Süddeutschlands enthält. Unten angekommen an der Landesstraße ist nun die erste Hälfte der Wanderung geschafft. Der nur wenige Meter entfernte Berneckstrand ist der perfekte Ort um die müden Füße im kühlen Nass zu erfrischen. Die Entspannungsoase mit Steinterrasse, Liegewiese, Spielmöglichkeiten und Toiletten liegt direkt an der plätschernden Schiltach.

Oder es besteht die Möglichkeit abzukürzen und entlang der Berneckstraße und der Fußgängerzone zum Rathausplatz zurück zu kehren.

Nach der Rast führt der Premiumweg und Genießerpfad vorbei an der Zimmerei KING bis hinauf zur Burgruine Falkenstein. Weiter geht es bergab über einen kleinen Bach bis hin zu den Lauterbach Wasserfällen und schattig im Wald gelegen wieder hinauf Richtung Burgruine Hohenschramberg - vorbei am Felsenmeer. Von der mächtigen Burgruine Hohenschramberg geht der Blick über bewaldete Schwarzwaldberge, hinüber zum hochgelegenen Stadtteil Sulgen und hinein in die Tallandschaft rund um Schramberg. Anschließend geht es wieder hinab in die Talstadt, vorbei an einem Aussichtshäuschen mit Blick über Schramberg. In der Talstadt angekommen geht es vorbei an der sehenswerten St. Maria Kirche. Von hier sind es nur wenige Meter zurück zum Ausgangspunkt am Rathausplatz.

Sicherheitshinweis

Der Weg ist teilweise recht steil, daher ist insbesondere bei Nässe Trittsicherheit erforderlich.

Wenn Kinder dabei sind bitte beachten, dass es teilweise recht hohe Steinstufen gibt, besonders im Bereich der Burgen.

Ausrüstung

Festes Schuhwert ist empfehlenswert!

Da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt unbedingt Rucksackvesper und ausreichend Trinkvorräte mitnehmen. Nach etwa 4,5 Kilometer gibt es einen Rastplatz mit einer Getränkestation.

Tipp des Autors

Für die Ruine Hohenschramberg sollte man etwas mehr Zeit eingeplanen und die Burg über eine Audioguide-Tour erkunden. Diese Zeitreise ins Mittelalter lässt sich bequem aufs Handy laden.

Alternativ kann die Wanderung auch am Berneckstrand begonnen werden (kostenlose Parkplätze) , dann ist man zur Hälfte der Wanderung in Schrambergs Innenstadt und hat dort zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Startpunkt Rathaus, Schramberg-Talstadt
Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Rottweil oder SChiltach mit der Buslinie 7478 bis zum Busbahnhof Schramberg. Von dort sind es nur etwa 350 Meter bis zum Startpunkt am Rathausplatz.

PKW

Über die A81 (Singen - Stuttgart) Ausfahrt Rottweil, dann über die B462 nach Schramberg

Aus Richtung Freiburg oder Freudenstadt über B 294 bis Schiltach, dann über B462 nach Schramberg

Parken Kostenfrei auf dem Berneckparkplatz in der Berneckstraße oder gegen geringe Parkgebühr im Parkhaus Stadtmitte Am Schlößle.

Downloads

Weitere Informationen

Der Verein Bürgervereiniung "Burg Falkstein" bietet außerdem in den Sommermonaten sonntags bei der Ruine Falkenstein (nach knapp 7 Kilometer) einen Getränkeservice an. Die genauen Termine gibt es hier: https://www.instagram.com/burg.falkenstein/

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.