Tipp Wanderungen

Trümmlewald Tour

Schwierigkeit Mittel
Länge 14.4 km Dauer 04:29 h
Aufstieg 442 m Abstieg 442 m
Höchster Punkt 568 m Niedrigster Punkt 202 m

Herrliche Ausblicke sind Belohnung für den Anstieg auf der ersten Hälfte der Tour. Der zweite Teil ist gemütlicher und bietet dennoch interessante Eindrücke.

Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

"Knackig" ist der erste Abschnitt, der auf dem Hansjakobweg bis zum Fehrenbacher Kreuz verläuft, danach geht es gemütlicher weiter. Herrliche Ausblicke vom Artenberg nach Steinach, vom Dochbach auf die andere Seite der Kinzig sowie von der Grischthütte und dem Trümmleweg aus auf das Welschensteinacher Tal bis nach Nordrach bieten sich dem Wanderer.

Sagenumwobene Stellen sind das "Heidenschlössle" am Artenberg, wo früher Christen von Heiden zu Tode gemartert wurden und das "Fehrenbacher Kreuz", wo der einstige Fehrenbacherbauer als Strafe für seine ungerechten Prozesse und Streitigkeiten nach dem Tode keine Ruhe fand, sondern als schwarzer Pudel umhergehen musste.

Wegbeschreibung

Steinach Adlerplatz - Felsenkeller - Langmatt - Artenberg - Dochbacher Platz - Sommeracker - Fehrenbacher Kreuz - Ob dem Tschäghof - Grischthütte - Naturerlebniscamp - Trümmlewald - Steinach.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Tipp des Autors

Einkehr im Gasthaus " Zum Wilden Mann": beim Jagdhaus Dold nicht Richtung Grischthütte, sondern auf kleinem Umweg über den Halderweg ins Dorf.

Buchempfehlungen des Autors

Kurt Klein, "Der Große Hansjakobweg" ISBN: 3-935182-21-X

Startpunkt Steinach Adlerplatz
Öffentliche Verkehrsmittel

Ortenau S-Bahn und Regionalexpress aus Richtung Offenburg oder Hausach,

Buslinie 7151 von Haslach oder Buslinie 7160 aus Richtung Offenburg, Ausstieg "Sonne"

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal