Aussichtspunkt

Farrenkopf

Hauptstr. 34, 77756 Hausach

Der Farrenkopf mit 790 m Höhe liegt auf der Gemarkung Hausach-Gutach am Westweg und bildet von Hausach aus den steilsten Anstieg auf dem Weg von Pforzheim nach Basel.

Das Teilstück des Westwegs wurde 1903 vom Hausacher Schwarzwaldverein angelegt. Man nennt den Berg auch den „Badischen Rigi“, den „Farnberg“ oder den „Farbe“, wie die Gutacher sagen. Die einmalige Aussicht und die Lage in der Landschaft machen verständlich, warum die begeisterten Wanderer den Farrenkopf mit dem Rigi in der Schweiz vergleichen. Der Gutacher Schwarzwaldverein hat diesen einzigartigen Aussichtspunkt über die vielen Täler und Berge bis hin zum Kaiserstuhl, zur Rheinebene und zu den Vogesen in mühevoller Arbeit hergerichtet.

Die ansprechend eingerichtete „Hasemannhütte“ lädt zum erholsamen Verweilen ein. Sie trägt diesen Namen zur Erinnerung an den bekannten Schwarzmaldmaler Prof. Wilhelm Hasemann, der zusammen mit Prof. Curt Liebich zu den bedeutendsten Vertretern der „Gutacher Malerkolonie“ gehörte und das Gutachtal und den Schwarzwald durch seine Bilder in der ganzen Welt bekannt machte.

Freier Eintritt.

Kontakt

Tourist Information Hausach
Hauptstr. 34
77756 Hausach

Telefon 07831 / 79-70
tourist-info@hausach.de

Quelle

Autor: