Trachtenmädel mit Bollenhut in der Kinzig
Ein Echter Kinzigtäler.
Der bollenhut.

Moderne Zeitzeugen

Der Schwarzwälder Bollenhut kommt aus dem Kinzigtal

Der Bollenhut steht für den Schwarzwald wie kaum ein anderes Symbol – aber wo kommt er eigentlich her und was bedeuten die unterschiedlichen Farben der Bollen?

Seinen Ursprung hat die weltberühmte Bollenhuttracht nämlich nur in drei Gemeinden im Kinzigtal mitten im Schwarzwald. Diese sind: Gutach, Wolfach-Kirnbach und Hornberg-Reichenbach. Die traditionelle Volkstracht wird von deren Einheimischen noch heute zu feierlichen Anlässen und bei Brauchtumsveranstaltungen getragen. 

Die Hüte mit den bekannten roten Bollen werden von den Mädchen von der Konfirmation bis zur Hochzeit getragen, verheiratete Frauen bekommen einen Hut mit schwarzen Bollen.

Die original Bollenhuttracht darf traditionell nur von Einheimischen getragen werden und wird oft über Generationen hinweg weitervererbt, da die Herstellung einer neuen Tracht sehr zeitintensiv und aufwändig ist.

Bollenhut

Das 1x1 des Bollenhuts

Kein Leichtgewicht
Nur echt mit 14 Bollen
ledig
verheiratet
Highlights

Tradition Hautnah

Den Bollenhut sehen & erleben

Wer einen original Bollenhut bestaunen möchte wird im Kinzigtal fündig: die traditionelle Tracht wird dort heute noch an hohen kirchlichen Feiertagen und Festen (Ostern, Konfirmation und Erntedankfest), bei Hochzeiten oder anderen Festen getragen.

Einen Einblick in die Entwicklung der Schwarzwälder Trachten gewährt auch das Trachtenmuseum in Haslach, mit über 100 Schwarzwälder Originaltrachten.

Zudem kann man jeden Sonntag von Mai bis September im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Gutacher Trachtenträgerinnen mit der originalen Bollenhuttracht bestaunen.

Tradition

Veranstaltungen Rund um das Thema Tracht

Das ganze Jahr über wird zu traditionellen Festen geladen. Hier tragen Einheimische nicht nur die berühmte Bollenhuttracht, sondern eine Vielzahl an facettenreichen Trachten, die für jeden Ort völlig einzigartig sind. Hier wird Schwärzwälder Brauchtum gelebt.

Eine Auswahl an Veranstaltungen zur Bollenhuttracht haben wir für Sie zusammengestellt. Weitere Veranstaltungen zu unseren vielfältigen Trachtenvariationen im Kinzigtal, Trachtenvereinen und Trachtenträger der Region gibt es bei unseren Gemeinden vor Ort.

Original
2 kg Schaftswolle werden zum berühmten Bollenhut verarbeitet
OB Rot oder schwarz: 
EIN ECHTER KINZIGTÄLER

Kinzigtäler Originale

Gabriele Aberle - zu Besuch bei der Bollenhutmacherin 

Die Bollenhuttracht wird normalerweise innerhalb in der Familie weiter vererbt. Neue Trachten werden nur noch selten hergestellt. Die Herstellung eines Bollenhutes ist sehr aufwendig und zeitintensiv. Es gibt nur noch wenige “Bollenhutmacherinnen”, die diese Handwerkskunst beherrschen. Es dauert ungefähr eine ganze Woche bis ein Bollenhut fertig ist. Gabriele Aberle aus Gutach ist die letzte Bollenhutmacherin in Gutach und lässt sich über die Schulter schauen.

Weiterlesen

Ein Bild von einem Bollenhut

Na, neugierig ob einem so ein Bollenhut auch stehen würde? Vorbeikommen und ausprobieren, zum Beispiel am Kirnbacher-Bollenhut-Talwegle im Ortsteil Kirnbach in Wolfach. Auch der Brunnen in Gutach bietet ein tolles Bollenhut-Motiv. Und ganz neu sind die lebensgroßen Trachtengruppen in Gutach die zum Dazusitzen und Fotografieren einladen. Posten Sie das Bild unter dem Hashtag »#Liesele« in die sozialen Netzwerke. 

Ein paar Inspirationen sind zudem in unserer Bollenhut-Galerie zu finden: