Luftaufnahme der mittelalterlichen Marktstadt Haslach im Kinzigtal
Altstadt

Historische Fachwerk-Altstadt Haslach

Klosterstr. 1,  77716 Haslach
Rund um die Uhr geöffnet

Die Mittelalterliche Marktstadt Haslach liegt mitten im Kinzigtal und besticht durch zahlreiche kleine Gässchen mit ursprünglichen Fachwerkhäusern

Offizieller Inhalt von Haslach im Kinzigtal

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Haslach ist eine sehr alte Stadt, die erste Besiedlung ist bereits als römische Straßenstation im 1. Jahrhundert n. Chr. nachgewiesen. Seine erste Hochblüte erlebte Haslach im 13. Jahrhundert, als das Städtchen, Sitz des "Bergrichters", zum Zentrum eines wichtigen Schwarzwälder Silberbergbaureviers wurde. Ab dem 17. Jahrhundert entwickelte sich Haslach als Marktstadt weiter.

Seine für die damalige Zeit breiten Marktstraßen und Plätze sind bis heute vollständig erhalten und verleihen zusammen mit den engen Wohn- und Handwerkergassen dem malerischen Altstadtkern ein einmaliges Flair.

Die Harmonie der Fachwerkaltstadt war es, die bereits 1978 dazu führte, dass die Haslacher Altstadt als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt wurde. Seit dem Jahre 2001 ist Haslach Mitglied der "Deutschen Fachwerkstraße". Zahlreiche Brunnen und Kleindenkmale runden das seltene Ensemble hervorragend ab.

Glücklicherweise blieb die Funktion als Markt- und Handelsplatz vollständig erhalten. Haslach hat bis heute über 90 Markttage im Jahr. Neben dem samstäglichen Wochenmarkt gibt es noch zahlreiche große Jahrmärkte, Kleintiermärkte, Sommermärkte, Sonderschauen, Antik- und Flohmärkte (die Tourist-Information hält eine Liste der Markttage bereit). Zahlreiche kleine Geschäfte, Ladenlokale, Cafés, Bistros und Restaurants machen die verkehrsberuhigte Fachwerkaltstadt zu einem lebendigen Erlebnis.

So finden Sie zu uns

Anreisebeschreibung

Haslach erreichen Sie per PKW über die B33 oder die B294, mit der Bahn über die Regionalexpresszüge der Schwarzwaldbahn und der Ortenauer S-Bahn (OSB).