Die Klosterkirche und Loretokapelle gehören dem ehemaligrn Kapuzinerkloster aus dem Jahr 1630 an
Kirche

Klosterkirche und Loretokapelle Haslach

Klosterstraße 1,  77716 Haslach im Kinzigtal

Die Klosterkirche St. Christopherus wurde 1632 erbaut, die Barockaltäre stammen aus dem Jahr 1757.
Die Loretokapelle wurde erst 1660 erbaut und 1912 auf Kosten Hansjakobs renoviert.

Offizieller Inhalt von Haslach im Kinzigtal

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Das Haslacher Kapuzinerkloster wurde 1630 - 1632 erbaut. Mit ihrer einfachen Ausstattung ist die Klosterkirche ein hervorragendes Beispiel einer Armenordensarchitektur, in der barocker Zeitgeschmack auf die strengen Bauverordnungen der Kapuziner trifft. Die Altäre, herrliche Intarsienarbeiten aus dem 18. Jahrhundert, stammen von dem Klosterbruder Adam aus Gündelwangen. Die dem Kloster zugeordnete Loretokapelle wurde 1660  erbaut. Die Bauweise und Abmessungen richten sich streng nach dem Vorbild des berühmten Wallfahrtsheiligtums von Loreto in Italien.

Öffnungszeiten

So finden Sie zu uns

Anreisebeschreibung

Haslach erreichen Sie per PKW über die B33 oder die B294, mit der Bahn über die Regionalexpresszüge der Schwarzwaldbahn und der Ortenauer S-Bahn (OSB).