Nordic Walking

Lauterbach - Sulzbachtal

Länge 7.8 km Dauer 03:30 h
Aufstieg 250 m Abstieg 249 m
Höchster Punkt 855 m Niedrigster Punkt 645 m
Diese aussichtsreiche Tour zeig ihnen zu Beginn die schöne Ortsmitte mit den Aussichtsfelsen, die verstreuten Höfe am Nordhang des Lauterbachtales und die Passhöhe Fohrenbühl. Mitten im Wald finden sie das Gefallenen Gedächtnishaus des Schwarzwaldvereins mit Aussichtsturm. Es folgt ein Abstieg nach Sulzbach, einem der schönsten Hochtäler des Schwarzwaldes.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Länge: 7,5 km

Höhe Startpunkt: 713 m

Höchster Punkt: 869 m

Tiefster Punkt: 713 m

Gesamtanstieg: 305 m

Von der Steinbank genießen sie schon vor dem Start den Blick über den schön eingebetteten Ortskern. Vom nahen Steinkreuz schauen sie nach rechts zum Neubaugebiet Hölzlehof. Auch ein Teil des Sulzbachtales ist zu sehen. Unser Weg führt uns am riedbedeckten Weberhäusle vorbei, das auf einigen Bildern des Kunstmalers Kimmich zu sehen ist. Nach kurzer, aussichtsreicher Strecke steigen wir rechts den Pfad hoch und gelangen zum Gefallenen Gedächtnishaus des Schwarzwaldvereins. Hier haben wir den höchsten Punkt Lauterbachs erreicht. Bei guter Sicht lohnt sich das Besteigen des Aussichtsturmes. Sie sehen im Westen bis zu den Vogesen, im Süden die Berge des Berner Oberlandes und die Kurfürsten. Nordöstlich ist ein Teil Vorarlbergs zu erkennen, im Osten sehen wir den südlichen Teil der Schwäbischen Alb. Im Norden sind die Berge und Türme des Nordschwarzwaldes gut zu erkennen. Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir das herrlich gelegene Sulzbachtal, dem wir mit schöner Aussicht bis zum Steinkreuz entlang wandern.

Wegbeschreibung

Dem gelben Nordic Walking Schild folgen wir zum Steinkreuz. Nach links folgen wir dem Sträßchen und danach dem befestigten Weg am Weberhäusle vorbei zum Wegweiser. geradeaus führt unser Weg am Waldrand entlang. Unser Schild weist uns nach rechts auf einem Pfad ansteigend. Im Hohereutewald weist uns das Schild nach links ansteigend zum Mooswaldkopf und zum Gedächtnishaus.

Nach der Rast wandern wir zurück zur letzten Wegkreuzung vor dem Gedächtnishaus und steigen nach linkshinunter zum Spittel. Nach enigen Metern auf der Straße zeigt unser Schild nach rechts . Wir wandern an den Wegweisern Welschdorf und Mooserhof vorbei und gelangen wieder zum Steinkreuz, jetzt führt unser Weg auf der Straße zurück zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweis Mittelschwer
Ausrüstung Wanderkleidung wird empfohlen. Nur im Gedächtnishaus ist eine Einkehr möglich. Die getränkeflasche sollte daher nicht fehlen.
Startpunkt "Haus Berlin" Auf den Wanderhinweistafeln mit "Steinbank" bezeichnet.
Öffentliche Verkehrsmittel Vom Bahnhof Hornberg mit SBG Richtung Schramberg, bis Haltestelle Lauterbach Fiedhof. Dem Wanderwegeschild Steinbank und der gelben Raute folgend über den Kirchplatz und danach ansteigend zur Steinbank die nahe beim Haus Berlin steht. Wanderstrecke 1 km.
PKW A5 Abfahrt 55 Offenburg, B33 bis Hornberg, L108 Richtung Schramberg. In Lauterbach 150 m nach der Ortstafel, vor dem Haus Nr.98 nach links hochfahren bis zur Hochfläche Tannenäckerle. Nach rechts zum Haus Berlin.

A81 Abfahrt 34 Rottweil, B462 bis Schramberg, L108 Richtung Hornberg bis Lauterbach Rathaus. Nach rechts auf der K5528 nach sulzbach. Nach dem Gasthaus Neue Brüke nach links am alten Bruckhof vorbei bis zum Wald hochfahren. Nach links und links am Steinkreuz vorbei zum Haus Berlin.

Parken Beim Haus Berln, dem ehemaligen Kurheim der Barmer Ersatzkasse. Das Haus wird jetzt von einer christlichen Vereinigung genutzt.

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal