Tipp Wanderungen

Hexenweible Sagenrundweg Steinach

Schwierigkeit Mittel
Länge 22.1 km Dauer 07:00 h
Aufstieg 805 m Abstieg 805 m
Höchster Punkt 569 m Niedrigster Punkt 206 m
Eine abwechslungsreiche Rundwanderung mit fünf sagenumwobenen Geschichten bei denen auch das Hexenweible sein Unwesen treibt.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
-

Wegbeschreibung

Wir folgen ab der Ecke Schwimmbadstraße/In der Hausmatt dem Hansjakobhut bis zum Fehrenbacherkreuz. Ab dort ist für uns die gelbe Raute unser Wanderzeichen. Bei den Hauptwegweisern des Schwarzwaldvereins und auf nicht markierten Wegen folgen wir den Sagenwegsschilder mit dem Gespenst.

In Uhrzeigersinn orientieren wir uns an den Hauptwegweisern in der Reihenfolge:

Artenberg - Dochbacher Platz - Sommeracker - Fehrenbacher Kreuz - Wirtswald - Lachen - Jagdhaus Dold - Am Felsen - Halderweg - Rathaus - Museumsspeicher - Allmend - Kambacher Hütte - Auf der Schanz - Liboriskreuz - Grundwald - Brendiswäldele - Tennisplatz

Selbstverständlich kann die Tour auch gegen den Uhrzeigersinn abgewandert werden.

Die Hauptwegweiser des Schwarzwaldvereins befinden sich immer an Kreuzungen und Schnittpunkten von markierten Wanderwegen. Auf den Schildern in Pfeilform sind meistens drei Nahziele (nächste Standortnamen) und ein Fernziel mit Kilometerangaben angegeben. Unterwegs folgen Sie bitte dem Zeichen, das auf dem Hauptwegweiser bei Ihrem nächsten Standortname mit abgedruckt ist, z.B. gelbe Raute. Den Namen Ihres Standortes finden Sie ebenfalls am Schilderbaum mit Höhenangabe zu dieser Stelle.

Ausrüstung Festes Schuhwerk sowie Rucksackverpflegung wird empfohlen
Startpunkt Schwimmbadparkplatz
Öffentliche Verkehrsmittel Steinach ist teils mit den Regionalexpresszügen der Schwarzwaldbahn und sehr gut mit der Ortenauer S-Bahn zu erreichen. Außerdem ist Steinach an der Kinzigtal-Buslinie 7160 angebunden. Vom Bahnhof sind es fünf Gehminuten bis zum Schwimmbad-Parkplatz, wo die Starttafel für den Hexenweible Sagenrundweg steht.
PKW Steinach ist per PKW über die B33 im Kinzigtal oder über die L103 aus dem Schuttertal erreichbar
Parken Die Starttafel für den Hexenweible Sagenrundweg ist direkt auf dem Schwimmbadparkplatz in der Schwimmbadstraße. Das Parken ist kostenlos, es besteht keine Zeitbeschränkung.

Downloads

Weitere Informationen

Ungefähr auf der Hälfte der Strecke treffen wir in Welschensteinach auf die Einkehrmöglichkeit im Gasthaus "Zum Wilden Mann". Bitte informieren Sie sich im Voraus über die Öffnungszeiten. Den "Wilden Mann" erreichen Sie unter Tel. 07832 2230.

Quelle

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.